Referenten und Supervisorinnen

Peter Allemann

Peter Allemann

Peter Allemann kombiniert und integriert psychodramatische und hypnosystemische Konzepte. Seit 26 Jahren in eigener Praxis als Dipl. Psychologe FH und Fachpsychologe für Psychotherapie FSP/SBAP. Seit vielen Jahren als Supervisor und Ausbilder an verschiedenen Institutionen im In- und Ausland tätig. Unter anderem ist er Ausbilder in Psychodrama und Ausbilder der MEG (bis 2014) für Hypnosystemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.  Peter Allemann organisiert und leitet seit vielen Jahren auch eigene Fortbildungsangebote.  Frühere Tätigkeit: Arbeit mit randständigen Jugendlichen, Kinder- und Jugendpsychiatrie Kanton Zürich.


Marcelo Aragón

Marcelo Aragón

Lic.phil. Psychologe, eidg. anerkannter Psychotherapeut, Kinder- und Jugendpsychologe. Ausbildung in systemisch-ressourcen orientierter Psychotherapie, in systemischer Supervision, in klinischer Hypnose, Ghyps; ist zertifiziert in Ego-State-Therapie und seit 2017 durch Ego-State-Therapy International (ESTI) anerkannt, ist Advanced Clinical Therapist ACRT & Resource Therapy Trainer RTT, RTI.

Er arbeitete über 15 Jahre mit Jugendlichen, Familien und Erwachsenen; seit 2012 in eigener Praxis. Sein Spezialgebiet ist die Arbeit mit den Persönlichkeitsanteilen zur Behandlung von Traumata, Angst, Phobie, Zwang, die Arbeit mit Jugendlichen, Erwachsenen, Familien und Teams.


Hermann Beck

Hermann-Beck.jpg

Hermann Beck arbeitet seit 1997 als Psychologe in unterschiedlichen Kontexten (Verkehrspsychologie, Arbeitsrehabilitation, Tagesklinik, Forensik) und seit 2012 in eigener Praxis. Für ihn ist die Verbindung zwischen hypno-systemischer Teilearbeit und integrativer Verhaltenstherapie ein wichtiger Schlüssel, um für wiederkehrende Bindungs- und Beziehungsmuster sowie deren symptomatischen Folgen gelingende Bahnungen zu schaffen.

Nach dem Studium der Theologie und der Psychologie folgte eine Ausbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin mit der Anerkennung als Fachpsychologe für Psychotherapie und Verkehrspsychologie FSP, anschliessend Weiterbildungen in klinischer Hypnose (Klinischer Hypnotherapeut ghyps), Ego-State-Therapie (ESTI Anerkennung), EMI und Resource-Therapie (RT-I Anerkennung).


Gordon Emmerson

Gordon Emmerson

Professor Gordon Emmerson ist Inhaber einer Ehrenstipendiats für Forschungszwecke am Psychologischen Institut der Victoria Universität in Melboune, Australien. Er hat verschiedene Bücher veröffentlicht: Ego-State-Therapie (2003, 2007, 2010), Advanced Techniques in Therapeutic Counseling (2006), Healthy Parts Happy Self (2012), Resource Therapy Primer (2014), Resource Therapy (2014), Resource Therapy Trainer’s Manual (2014) und Learn Resource Therapy (2015). Er ist niedergelassener Psychologe und Mitglied der Australischen Psychologengesellschaft. Gordon Emmerson hat die Ressourcen-Persönlichkeitstheorie und –therapie kreiert und damit Techniken entwickelt, die bei vielen psychischen Schwierigkeiten und Störungen eingesetzt werden können. Sein Konzept von überfluteten States und der im Gedächtnis verankerten sensorischen Erfahrung erleichtert die Traumabehandlung.


Dr. phil. Woltemade Hartman

Dr. phil. Woltemade Hartman

Woltemade Hartman (Ph.D.) ist Klinischer Psychologe und Psychotherapeut in eigener Praxis in Pretoria / Südafrika. Er absolvierte Ausbildungen in Hypnotherapie an der Ericksonian Foundation in Phoenix / Arizona und in Ego-State-Therapie bei Professor J.G. Watkins und Helen Watkins in Missoula / Montana. Er ist Ausbilder und Experte in Hypnotherapie, Ego-State-Therapie sowie Eye Movement Integration (EMI). Er ist Autor der Bücher “Ego state therapy with sexually traumatized children” (2000, Kagiso Publishers) und “Einführung in die Ego-State-Therapie” zusammen mit Dr phil. Kai Fritzsche (2010, Carl Auer Verlag).

Zusätzlich hat er zahlreiche Artikel in Fachzeitschriften veröffentlicht zum Thema Hypnose, Ego-State-Therapie und Psychotherapie.  Er ist Gründer und Direktor des Milton H. Erickson Institutes in Südafrika (MEISA). Dr. Hartman hatte den Vorsitz im Gründungskommittee und war Vorgänger-Präsident von Ego State Therapy International (ESTI). Er war Vorstandsmitglied der Internationalen Hypnose Gesellschaft (ISH) und ist Senior Research Fellow an der Psychologischen Fakultät der Universität von Johannesburg. Er unterrichtet in Südafrika, Europa, Australien, Kanada, USA, Skandinavien, China und Japan. Derzeit unterrichtet er auch mehrfach im Jahr für die Milton Erickson Gesellschaft Austria (MEGA) in Wien, die deutsche Milton H. Erickson Gesellschaft (MEG), die deutsche Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie (DGH), die Schweizer Ego-State-Vereinigung und für weitere zahlreiche Institute im deutschsprachigen Raum.

Dr. Hartman war 2009 Preisträger des “Early Career Award for Innovative Contributions to Hypnosis”, eines von der Internationalen Gesellschaft für Hypnose (ISH) verliehenen Preises für Kollegen, die schon früh in ihrer beruflichen Karriere innovative Beiträge zur Hypnotherapie geleistet haben. Er ist weiterhin ausgebildet in Eye Movement Desensitization and Reprocessing (EMDR), Eye Movement Integration (EMI), EdxTM (Energy Psychology), Impact Therapie, Achtsamkeitsansätzen und Sexualtherapie. Dr. Hartman ist international akkreditierter Soma- und Somatic-Experiencing-Therapeut und schloss sein Training in diesen Ansätzen ab unter Supervision von Dr. Ph.D Sonia Gomes / Brasilie


Michelle Graf

Michelle-Portrait.jpg

Michelle Graf ist Fachpsychologin für Psychotherapie FSP und eidgenössisch anerkannte Psychotherapeutin. Sie arbeitet in eigener Praxis in Zürich mit Einzelpersonen und deren Familien. Ergänzend zu Psychotherapie bietet sie Mentaltraining und Coaching an. Zertifiziert wurde sie in Systemisch-Lösungsorientierter Psychotherapie, in Personzentrierter Prozessbegleitung und Beratung, in Ego-State-Therapie, in klinischer Hypnose und Ressourcentherapie. Weiterbildungen in hypnosystemischem Coaching.

Sie unterrichtet im Schweizer Trainerteam Ressourcentherapie nach Gordon Emmerson. Schwerpunkte in ihrer Arbeit sind Ressourcenaktivierung, Psychosomatik, Bindungs- und Beziehungsstörungen, Angst, Depression und Probleme am Arbeitsplatz.


Kerstin Hentschel

Kerstin-Hentschel_ganz-klein_4zu3.jpg

Kerstin Hentschel arbeitet seit 1997 in ihrer eigenen psychotherapeutischen Praxis in der Nähe von Zürich. Ihr grosses Interesse galt schon immer der Schnittstelle zwischen Körper und Psyche beziehungsweise Body & Mind. Ihre psychotherapeutische Ausbildung absolvierte sie in tiefenpsychologisch fundierter somatischer Psychotherapie - Biosynthese, 1994-1999. 
In den darauffolgenden Jahren absolvierte sie Aus-und Weiterbildungen u.a. in: Somatic Trauma Therapy bei Babette Rothschild, Somatischer Traumatherapie bei Dr. Anngwyn St. Just, International Intensive Training in Nonviolent Communication (NVC) bei Dr. Marshall B. Rosenberg, Visionäre Craniosacralarbeit am Milne Institute, Musik & Therapie – Klangtherapie bei Daniel Perret, Harmonic Presence Work bei David Hykes, ROMPC® (Relationship Oriented Meridian Based Psychotherapy and Coaching) bei Thomas Weil und Irena Tüscher, Klinische Hypnose (Ghyps), Lifespan Integration – Connecting Ego States Through Time bei Catherine Thorpe, Brainspotting bei Thomas Weber.

Die Ausbildung in Ego-State-Therapie hat sie 2014 als zertifizierte Therapeutin EST-CH abgeschlossen. Im Januar 2017 wurde sie als international anerkannte Supervisorin für Ego State Therapie ESTI zertifiziert, 2018  als international anerkannte Trainerin in Resource Therapy, einer von Gordon Emmerson, Australien, entwickelten Spezialrichtung der Ego State Therapie. Gegenwärtig absolviert sie das Training in Somatic Experiencing Traumatherapie nach Dr. Peter Levine in Zürich.
Ihr grosses Interesse gilt nach wie vor der Schnittstelle zwischen Psyche und Soma sowie der Integration und Anwendung der Polyvagalen Theorie nach Dr. Stephen Porges in ihre Prozess- und Bindungsfokussierte Arbeit.


Regina Hunter

Regina_44kb.jpg

Regina Hunter ist Dr. phil. Klinische Psychologin, Eidg. anerkannte Psychotherapeutin, Fachpsychologin für Psychotherapie FSP und Supervisorin und Coach bso und DGSv. Die in der Schweiz und in Berlin in eigener Praxis tätige Psychotherapeutin hat Therapieausbildungen in Paar- und Familientherapie, Gesprächspsychotherapie, Psychoanalyse, Klinischer Hypnose, Traumatherapie und Ressourcentherapie absolviert. Regina Hunter ist Teil der Teams in der Schweiz und in Berlin, die die Ausbildung von Gordon Emmerson in Ressourcentherapie unterrichten.

Sie unterrichtet auch ein eigenes strukturiertes, kurzes Verfahren für Lerneffizienz und Lernerfolg auf der Grundlage ihrer Publikation „minimal lernen“, bietet Unterstützung an in Lerncoachings und leitet Projekte im Schulbereich. Die Buchautorin gibt ihre Inhalte an Vorträgen, Kongressen und in Ausbildungen und Weiterbildungen anderen Interessierten und Engagierten gern weiter.


Margarete Killer-Rietschel

MargareteKiller.jpg

Margarete Killer-Rietschel ist Dipl. Psychologin, eidg. anerkannte Psychotherapeutin und Fachpsychologin (FSP). Sie arbeitet seit 1995 als Psychotherapeutin in verschiedenen Fachkliniken und psychiatrischen Praxen, seit 2017 ist sie in eigener Praxis in Thalwil tätig. Zu ihren Klienten zählen Kinder, Jugendliche, Paare sowie Erwachsene.

Mit dem Rüstzeug eines breiten Spektrums verschiedener Aus- und Weiterbildungen wie Gesprächspsychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie, therapeutisches Zaubern, EMDR, Ego-State-Therapie und Ressourcentherapie ist ihre Arbeit heute stark durch hypno-systemische Teilearbeit geprägt. Margarete Killer-Rietschel unterrichtet die Ausbildung von Gordon Emmerson in Ressourcentherapie zusammen mit ihrem Ausbildungsteam in der Schweiz und in Berlin. Sie arbeitet sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache.


Ph. D. Maggie Phillips

Ph. D. Maggie Phillips

Maggie Phillips, Direktorin des California Institute of Clinical Hypnosis und Präsidentin der Northern California Society of Clinical Hypnosis arbeitet als Psychotherapeutin in eigener Praxis in Oakland, Kalifornien. Ihr Leistungsausweis umfasst eine Vielzahl von Lehr-Engagements in universitären und klinischen Instituten der USA, Europas, Asiens und Südafrikas. Zahlreiche Aufsätze und Buchpublikationen mit inhaltlicher Fokussierung auf Ericksons Hypnosetheorie, Egostate Therapie, chronische Schmerzen, Somatic Experiencing und Behandlung posttraumatischer Störungen zeugen von Ihrer intensiven wissenschaftlichen Beschäftigung mit therapeutischen Methoden und deren praktischen Anwendung. Sie ist als Schülerin von Watkins Pionierin der Egostate-Therapie und heute eine der profiliertesten und erfahrensten Trauma- und Schmerz-Therapeuten weltweit.


Eva Pollani

Eva-Pollani.jpg

Eva Pollani, MSc (Psychotherapieforschung), ist Lehrtherapeutin mit voller Lehrbefugnis für Hypnosepsychotherapie (ÖGATAP) und Psychotherapeutin für Säuglinge, Kinder und Jugendliche. Sie ist Gründungsmitglied von ESTI und verantwortet die Weiterbildung der EST-AT in Österreich, seit 2013  ist sie Ausbildnerin und Supervisorin für Ego-State Therapie. National und international unterrichtet sie ebenfalls Eye Movement Integration (EMI) und Impakttherapie. 


Eva Schirmer

Eva_39kb-Portrait

Eva Schirmer, Psychologin lic.phil., eidg. anerkannte Psychotherapeutin. Sie arbeitet als Psychotherapeutin und Supervisorin mit Einzelnen und Paaren in eigener Praxis in Zürich, dazu Supervisions- und Lehrtätigkeit an einem hypnosystemischen Weiterbildungsinstitut in Zürich.

Weiterbildung und Zertifizierung u.a. in systemisch-lösungsorientierter Therapie sowie systemischer Supervision, Hypnotherapie (M.E.G.), in Prozess- und Embodimentfokussierter Psychologie (PEP®), SOMA und EFT. Sie ist seit 2014 international anerkannte Ego-State Therapeutin, seit 2018 Supervisorin in Ego-State Therapie (ESTI). 2018 Anerkennung als Advanced Clinical & Resource Therapy Trainer  (RTI).

Auf dem Hintergrund dieser Konzepte ist der traumatherapeutische und -theoretische Fokus in der Arbeit zentral. Weitere Themenschwerpunkte sind Krisen, Depression, Phobien & Ängste, Ambivalenzen, Ressourcen, Embodiment.


Max Schlorff

Max Schlorff

Dipl. Psychologe FH, Fachpsychologe für Psychotherapie SBAP, Kinder- und Jugendpsychologie SBAP und Sportpsychologie SBAP. Max Schlorff arbeitet seit über 10 Jahren  in eigener Praxis in Zürich und als Lehrbeauftragter im Fachbereich Gesundheit der Berner Fachhochschule. Er ist zertifiziert in Ego-State-Therapie und seit 2015 durch Ego-State-Therapy International (ESTI) anerkannter Supervisor und Trainer seit 2017.  Seine psychotherapeutischen Grundausbildungen hat er in Systemisch-lösungsorientierter Kurztherapie und in Hypnotherapie absolviert. Max Schlorff ist Partner in der Leitung von Ego-State-Therapie Schweiz.

Er arbeitet mit Jugendlichen, Familien und Erwachsenen; seine Spezialgebiete sind die Bewältigung von Übergängen, leistungsbezogene Themen aus Schule, Sport und Arbeit, Traumata, Essstörungen, ADHD und Neurofeedback. Max Schlorff leitet zudem regelmässig Workshops und Präsentationen an Kongressen oder für Institutionen.


Zita Stoltenberg-Zehnder

Zita Stoltenberg-Zehnder

Zita Stoltenberg-Zehnder, Psychotherapeutin in eigener Praxis in Winterthur. Ausbildung in Phasischer Paar- und Familientherapie (C. Gammer-Institut, 1993-1996); Fortbildung in Kunst- und Ausdrucksorientierten Methoden der Therapie bei ISIS, Leitung Prof. Dr. Paolo Knill (1994). Weiterbildung in non-direktiver Spieltherapie am KJPD Zürich bei Frau Dr. S. v. Aster (1993-1994). Diagnostik und Therapie für Jugendliche und Erwachsene (Psychoanalytisches Seminar Zürich). Abgeschlossene Ausbildung in Soziometrie und Gruppentherapie in der Arbeitsgruppe „Psychodrama CH“ unter der Leitung von Frau E. Pfäfflin (1997-2001). Abgeschlossene Ausbildung in Ego-State-Therapie (EST-CH) International zertifiziert seit November 2012 sowie anerkannte International Supervisor of Ego State Therapy. Ausbildung in Klinischer Hypnose am Milton Erickson Institut Rottweil seit 2014, D.

Ihre Spezialisierungen liegen in verschiedenen Gruppentherapieangeboten für Schulkinder; Einzeltherapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Supervisionen für Einzelpersonen und Gruppen. Sie gibt Workshops zur Ego-State-Therapie mit Kindern und Gruppentherapieseminare zu Ego-State-Therapie mit Kindergruppen sowie ein Spezialseminar das von der EST als Fortgeschrittenenseminar für die Ego-State anerkannt ist. Zita Stoltenberg-Zehnder publizierte: Wir spielen, wer wir sind! Ego-State-Therapie mit Kindergruppen, in Brächter, Wiltrud (Hrsg.) (2014): Der singende Pantomime, Ego-State-Therapie und Teilearbeit mit Kindern- und Jugendlichen.


Gabriela von Witzleben

01-1.jpg

Gabriela von Witzleben ist Heilpraktikerin für Psychotherapie. Sie arbeitet in eigener Praxis sowohl psychotherapeutisch als auch im Coachingbereich. Mit dem Triadischen Prinzip hat sie ein Verfahren entwickelt, welches u.a. Ego-State-Therapie Elemente beinhaltet und auf hypnosystemischer Kommunikation basiert. Die embodimentale Aktivierung von Anteilen mittels der Fokussierung der Aufmerksamkeit auf Bauch, Herz und Kopf ist ein zentraler Aspekt ihrer Arbeit. An Ihrem Institut (I.S.E) in Konstanz/Bodensee leitet sie zahlreiche Fortbildungen u.a. zum Triadischen Prinzip.


Dipl. Psych. Doris Wehrli

(Supervisorin Gruppensupervision)

Doris_Webseite.jpg

Doris Wehrli, Fachpsychologin für Psychotherapie FSP, arbeitet seit 30 Jahren in eigener Praxis in Zürich und Schaffhausen. Einzel-, Paar- und Gruppentherapie, Coaching, Supervision. Erwachsene und Jugendliche.
Ausbildungen: Analytische, systemische, erlebnis- und körperorientierte Psychotherapie (Analytische Psychologie nach C.G. Jung, Transaktionsanalyse, Paartherapie, Sexualtherapie, Gestaltpsychotherapie, Sensory Awareness Charlotte Selver, Pesso-Psychotherapie, NLP Master). Psychotraumatologie, Notfallpsychologie, Traumazentrierte Ausbildungen  (Energy Psychology/EFT, Brainspotting, Fortbildung Michaela Huber, Komplexe Traumafolgestörungen Ellert Nijenhuis, NARM Larry Heller, ISP Raja Selvam).
Supervisorin für folgende Therapierichtungen: Systemische Psychotherapie, EMDR, Klinische Hypnose Ghyps, PITT Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie Luise Reddemann, SE Somatic Experiencing Peter Levine, Ego-State-Therapie.
Mitarbeit in Ausbildungen in Somatic Experiencing in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Südafrika und Hongkong. Notfallpsychologin bei verschiedenen Institutionen für Kriseninterventionen. Mitarbeit im Psychologischen Dienst der ZHdK (Zürcher Hochschule der Künste).


Dr. phil. Silvia Zanotta

Dr. phil. Silvia Zanotta

Silvia Zanotta, Fachpsychologin für Psychotherapie FSP und für Kinder- und Jugendpsychologie FSP hat 2011 zusammen mit lic. phil. Paula Arvio Ego-State-Therapie Schweiz (EST-CH) gegründet und das Curriculum aufgebaut. Sie ist seit Januar 2012 durch Ego-State-Therapy International (ESTI) anerkannte Supervisorin, seit Januar 2013 auch Ausbildnerin in Ego-State-Therapie und vertritt Ego-State-Therapie Schweiz durch Präsentationen und Workshops an internationalen Kongressen.

Silvia Zanotta wohnt und arbeitet in Zürich in selbständiger Praxis. Spezialgebiete sind die Behandlung von Traumata, Angst, Phobie, Zwang, somatische Beschwerden und die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien.